Quappenfutter

Die Quappen werden einmal die Woche gefüttert. Ich verwendte seit Jahren erfolgreich das Quappenfutter von ENT. (sehr ergiebig) In den ersten 2-3 Wochen erhielten die Quappen nur reines Spirulina. Größere Quappen erhielten hin und wieder weiße Mückenlarven. Gefüttert wurde nur in Maßen, was sich beim Trockenfutter über einen umfunktionierten Salzstreuer gut in den Griff bekommen lässt.

Seit ein paar Monaten füttere ich ausschliesslich Tetra Brime Shrimp oder Tetra Fresh Daphnie mit bestem Erfolg. 

Ich verwende sowohl Regenwasser, Osmose als auch Leitungswasser. In den Quappenbecher kommen zusätzlich nur 1-2 getrocknete Eichenblätter (Herbstlaub). Seit der Umstellung auf Feuchtfutter und Änderung der Bechergröße auf 500 ml wird kein Wasserwechsel mehr durchgeführt.